Visa für Händler

Akzeptanzpartner werden


Bieten Sie Ihren Kunden mit Visa eine bequeme, schnelle und sichere Zahlungsmöglichkeit – online und im stationären Handel. Dabei profitieren auch Sie, denn Kartenzahler sorgen für höhere Umsätze. Erfahren Sie hier alles, was Sie als Akzeptanzpartner wissen müssen.

Wer betreibt das Händlergeschäft (Acquiring)?

Visa Europe ist eine europäische Mitgliedsorganisation. Mit dem Erwerb der Mitgliedschaft bei Visa Europe ist für einen Zahlungsabwickler (auch Acquirer genannt) das Recht verbunden, Visa Karten auszugeben und das Händlergeschäft zu betreiben. Visa selbst ist nicht aktiv in der Kartenausgabe und der Händlerakquisition tätig. Sämtliche Aktivitäten im Karten- und Händlergeschäft gehen von den Membern aus. Einige Banken beauftragen Dienstleister, die in ihrem Auftrag mit Händlern Kontakt aufnehmen. Diese Dienstleister sind jedoch nicht berechtigt, Verträge mit Händlern abzuschliessen oder mit dem Visa Geschäft verbundene Zahlungen abzuwickeln. Visa Europe stellt übergreifend die Regularien hinsichtlich der Kartenausgabe und der Akquisition von Akzeptanzstellen auf und überwacht deren Einhaltung durch die Member.

Was ist das Acquiring?

Unter dem Händlergeschäft (engl.: Acquiring) ist der Abschluss des Vertrages einer Bank mit einem Einzelhändler, Warenhaus, Reisebüro etc. über die Akzeptanz von Kreditkarten zu verstehen. Verträge können nur direkt zwischen dem Zahlungsabwickler (Acquirer) und dem Händler abgeschlossen werden. In keinem Fall werden Vereinbarungen direkt zwischen Visa Europe und einem Händler getroffen. Das bedeutet, der Händler ist Kunde des Zahlungsabwicklers und nicht von Visa Europe. Jeder Händler darf nur mit einer Händlerbank einen Vertrag über die Akzeptanz von Visa Karten abschliessen.

Was wird in dem Vertrag geregelt?

In dem Vertrag zwischen Zahlungsabwickler (Acquirer) und Händler werden alle Einzelheiten der Kartenakzeptanz geregelt. Wesentliche Bestandteile sind:

  • Vereinbartes Disagio (Abschlag, den der Händler zu zahlen hat)
  • Sorgfaltspflicht bei der Kartenakzeptanz
  • Unterschriftsprüfung, auch bei elektronischer Abwicklung
  • Falls erforderlich, Genehmigungseinholung für die Zahlungen
  • Serviceleistungen des Vertragspartners
  • Laufzeit des Vertrages
  • Kündigungsfristen

Rechte und Pflichten des Händlers

Mit dem Abschluss eines Vertrages zur Akzeptanz von Visa Karten darf das kartenakzeptierende Unternehmen das Visa Markenzeichen gemäss den Visa Regularien nutzen. Der Händler ist darüber hinaus verpflichtet, alle vorgelegten Visa Karten entsprechend den im Vertrag aufgeführten Bedingungen zu akzeptieren. Durch einen entsprechenden Hinweis an der Kasse oder im Schaufenster wird die Visa Akzeptanz für Karteninhaber sichtbar gemacht.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Händlerbanken.

Alle öffnen

Aduno S.A.

Hagenholzstrasse 56, CH-8050 Zürich
+41 58 958 60 00
info@aduno-gruppe.ch
www.aduno.ch/

B+S Card Service GmbH

Lyoner Str. 9, 60528 Frankfurt/Main
Telefon (0 69) 6630-5350
www.bs-card-service.com

ConCardis GmbH

Helfmann-Park 7
65760 Eschborn
Telefon (0 69) 79 22 – 0
Händler-Hotline: (0 69) 79 22 - 46 45
www.concardis.com

SIX Payment Services AG

Hardturmstrasse 201, Postfach, CH - 8021 Zürich
+41 848 66 33 33
info.ch@six-payment-services.com
www.six-payment-services.com/de/home.html

First Cash Solution GmbH

Okenstraße 7

77652 Offenburg 

Telefon: +49 (0)7805-91696-4171

Mobil: +49 (0) 160 4758500

Fax: +49 (0) 7805-91696-4197

www.1cs.de

V PAY – Vorteile für Händler


Mit der Chip- und PIN-basierten Debitkarte V PAY bietet Visa Europe seinen Kunden in ganz Europa die Möglichkeit, im Handel zu bezahlen und Bargeld am Automaten abzuheben. Profitieren auch Sie als Händler von zahlreichen Vorteilen.

V Pay

Einfache und kostengünstige Akzeptanz

Händler mit Chip- und PIN-konformen Terminals können unverzüglich mit der Akzeptanz von V PAY Debitkarten beginnen – es sind keine weiteren technischen Modifikationen erforderlich. Das Akzeptanzverfahren ist unkompliziert und schnell: Die Karte muss lediglich in das Terminal eingeführt und durch den Karteninhaber mit Eingabe seiner PIN bestätigt werden. Transaktionen werden entweder akzeptiert oder abgelehnt – zusätzliche Genehmigungsrückfragen sind nicht notwendig.

Mehr Umsatz durch eine grössere Zahl von V PAY Karteninhabern

Die Zahl europäischer Karteninhaber mit V PAY Debitkarten wächst stetig. Da es sich um ein Chip- und PIN-basiertes Produkt handelt, profitieren V PAY Karteninhaber von einem einheitlichen Akzeptanzverfahren in ganz Europa. Dies schafft Vertrauen bei Karteninhabern und führt dazu, dass sie ihre V PAY Debitkarten häufiger sowohl im Inland als auch im Ausland zum Bezahlen einsetzen. Dabei profitieren Sie als Händler von höheren Umsätzen.

Niedrige Betriebskosten und minimale Betrugsverluste

Mit V PAY minimieren Sie die laufenden Verwaltungskosten: Es besteht im Normalfall beispielsweise keine Notwendigkeit, Papierkopien der Transaktionsbelege aufzubewahren. Aufgrund der Chip-basierten Funktionsweise wird zudem das Risiko für betrügerische oder strittige Transaktionen verringert. Die Autorisierung von Kartenzahlungen durch die Eingabe einer persönlichen PIN machte es Kriminellen deutlich schwerer, gefundene oder gestohlene Karten missbräuchlich zu verwenden.

mPOS – Vorteile für Händler


Mit Visa können Sie Zahlungen nicht nur bequem vor Ort abwickeln, sondern mit mobilen Bezahlterminals auch ganz einfach an vielen anderen Orten – ob an der Haustür für die Pizza, auf dem Wochenmarkt oder unterwegs im Taxi. Profitieren Sie als Händler von zahlreichen Vorteilen.

Niedrige Anschaffungs- und Betriebskosten

Profitieren Sie von niedrigen Einrichtungskosten für mobile Bezahlterminals: Mit der einfach implementierbaren Hard- und Software können Sie Visa Zahlungen im Handumdrehen an nahezu jedem Ort abwickeln. Mit mobilen Bezahlterminals geht dies besonders einfach – bargeldlos und ohne bürokratischen Aufwand. Die laufenden Verwaltungskosten werden so auf ein Minimum reduziert.

Höherer Umsatz

Kreditkarteninhaber geben bei deutschen Händlern mehr aus als mit jedem anderen Zahlungsverfahren. Die Visa Karte ist, im Gegensatz zum Bargeld, immer zur Hand – Spontankäufe finden damit häufiger statt. Mit der Akzeptanz von Visa Zahlungen über mobile Bezahlterminals lassen Sie sich keine Einnahmen entgehen und steigern Ihre Umsätze und die Kundenbindung.

Effizienter Zahlungsfluss

Mit mobilen Bezahlterminals wickeln Sie Zahlungen besonders effizient ab. Das Akzeptanzverfahren ist unkompliziert und schnell: Die Karte muss lediglich in das Terminal eingeführt und durch den Karteninhaber mit Eingabe seiner PIN bestätigt werden.