Visa kündigt strategische Investition in Klarna an: Die Unternehmen planen eine Partnerschaft

Kopenhagen, 27. Juni 2017 –Visa (NYSE:V) und Klarna haben heute bekannt gegeben, dass Visa in Klarna investieren wird[1] und beide Unternehmen zukünftig eine strategische Partnerschaft planen. Klarna ist eines der am schnellsten wachsenden europäischen Unternehmen für Online-Zahlungen. Das Unternehmen arbeitet mit 70.000 Händlern zusammen und bietet Bezahllösungen für über 60 Millionen Kunden.

Die Investition von Visa und die geplante Partnerschaft bringen die gemeinsame Vision der Unternehmen zum Ausdruck: Sowohl Visa als auch Klarna wollen den Online- und mobilen Handel zum Vorteil von Verbrauchern und Händlern in ganz Europa weiter ausbauen.

Die geplante Investition von Visa ist Teil der globalen Strategie, die Visa Systeme zu öffnen. So sollen neue Partner unterstützt werden, die das Einkaufserlebnis von Millionen Kunden weltweit verbessern und neu definieren. Klarna entwickelt Produkte, die sich an den Präferenzen der Verbraucher orientieren und ihnen ein flexibles und nahtloses Einkaufserlebnis bieten.

„Klarna hat eine weitreichende Expertise bei Verbraucherkrediten und Onlineshopping. Gemeinsam verfolgen wir die Vision, das Einkaufserlebnis im heutigen Online- und mobilen Handel so einfach wie möglich zu machen“, sagt Jim McCarthy, Executive Vice President of Innovation and Strategic Partnerships bei Visa Inc. „Visa will sich mit einer neuen Generation von Partnern und Zahlungsanbietern zusammenschliessen, um sicheren Onlinehandel für noch mehr Verbraucher in ganz Europa zu ermöglichen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Klarna.“

„Visa und Klarna sind ideale Partner. Beide verfügen über eine umfassende Expertise in Verbraucherkrediten und stellen den Kunden bei der Entwicklung von innovativen Bezahllösungen in den Mittelpunkt“, sagt Sebastian Siemiatkowski, CEO und Mitbegründer von Klarna. „Klarna will Händlern kontinuierlich die fortschrittlichsten Bezahllösungen bieten und Verbrauchern ein reibungsloses Kauferlebnis ermöglichen. Die Partnerschaft mit Visa und die Nutzung unserer gemeinsamen Potenziale werden es uns ermöglichen, unsere globale Präsenz und unser Produktportfolio zu stärken. Wir freuen uns auf die neuen Möglichkeiten, die sich durch unsere Zusammenarbeit ergeben.“

Forrester[2] erwartet ein zweistelliges Wachstum im Onlinehandel in Europa in den kommenden Jahren. Bis 2021 werden die wachsende Zahl vernetzter Geräte und die steigende mobile Vernetzung den Anteil des Online-Handels am gesamten Einzelhandelsumsatz auf 12 Prozent steigern. Ausserdem wird erwartet, dass die Umsätze im Online-Handel in den nächsten fünf Jahren in Westeuropa durchschnittlich um 12 Prozent pro Jahr wachsen.


Über Klarna

Klarna gehört zu den führenden Zahlungsdienstleistern in Europa. Das Ziel des Unternehmens ist es, den Bezahlvorgang einfach, reibungslos und sicher für Verbraucher und Händler zu machen. Klarna arbeitet mit 70.000 Händlern zusammen, um Bezahllösungen für über 60 Millionen Kunden in Europa und Nordamerika zu bieten. Klarna hat seinen Firmensitz in Stockolm. Das Unternehmen hat mehr als 1.500 Mitarbeiter und ist in über 18 Ländern aktiv. Klarna wurde 2005 gegründet und vor kurzem von CNBC als eines der Top-Disruptor-Unternehmen der Welt bezeichnet.


Medienkontakt

Daniela Zdunek

PR Manager | Central Europe | Visa

zdunekd@visa.com

Aoife Houlihan

Aoife.Houlihan@klarna.com

Tel.: +46 72 855 80 47

[1]Die Investition von Visa ist vorbehaltlich dessen, dass Klarna behördliche Genehmigungen erhält und vorbehaltlich Klarnas endgültiger Entscheidung über die Allokation.

[2]Forrester Data: Online Retail Forecast, 2016 To 2021 (Western Europe)

Über Visa Inc.

Visa Inc. (NYSE:V) ist ein globales Unternehmen für Zahlungstechnologie. Visa verbindet Konsumenten, Geschäfte, Finanzinstitute und Behörden in mehr als 200 Ländern und Regionen und ermöglicht schnelles, sicheres und zuverlässiges elektronisches Bezahlen. Wir betreiben mit VisaNet eines der modernsten Netzwerke für Transaktionsabwicklung weltweit. Dieses Netzwerk ermöglicht die Abwicklung von mehr als 65‘000 Transaktionen pro Sekunde und bietet Karteninhabern Schutz vor Betrug und garantiert Händlern die Bezahlung. Visa ist keine Bank und gibt selbst keine Karten aus, vergibt keine Kredite und legt nicht die Preise und Gebühren für Karteninhaber fest. Visa Innovationen ermöglichen es Finanzinstituten, ihren Kunden eine grössere Auswahl zu bieten: unabhängig davon, ob sie mit Debitkarten direkt, mit Prepaidkarten im Voraus oder mit Kreditkarten im Nachhinein bezahlen. Weitere Informationen: Webseite (www.visaeurope.com), Visa Vision Blog(www.vision.visaeurope.com) und Twitter @VisaEuropeNews

Schlagwörter:

Klarna

Ähnliche Objkete :