Visa Europe wird offizieller Zahlungsservice-Partner der FIA-Formel-E-Meisterschaft

  • Visa Europe erweitert sein Sponsoring der Formel E und ist nun offizieller Zahlungsservice-Partner für die nächsten drei Saisons bis 2018
  • Nelson Piquet jr., aktueller FIA-Formel-E-Titelverteidiger, wird Visa Markenbotschafter
  • «Visa Fastest Lap» wird in der neuen Saison fortgesetzt

London, 21. Oktober 2015: Visa Europe, die führende Zahlungsmarke in Europa, setzt das globale Sponsoring der FIA-Formel-E-Meisterschaft fort und wird offizieller Zahlungsservice-Partner für die nächsten drei Rennsaisons bis 2018.

Visa hatte bereits in der Auftaktsaison der ersten voll elektronischen Rennserie die europäischen Rennen gesponsert. Die zweite Saison startet am 24. Oktober 2015 in Peking.

Das Sponsoring beinhaltet Hauptwerbebanden an der Strecke, Tickets sowie Rechte an den Rennen, die an Visa Europe Mitglieder und Märkte weitergegeben werden können.

Ausserdem wird der Zahlungsdienstleister mit Nelson Piquet jr., dem Formel-E-Meister 2015 zusammenarbeiten: Der neue Visa Markenbotschafter wird der erste Fahrer überhaupt, mit dem Visa ein Sponsoring vereinbart. Piquet jr. ist ein erfolgreicher und angesehener Fahrer, der den Rennsport im Blut hat und auf 22 Jahre Erfahrung in Motorsportwettkämpfen zurückblicken kann. Er gewann in der ersten Saison beim ePrix in Berlin die «Visa Fastest Lap»-Trophäe – eine Auszeichnung, die bei jedem Rennen der Fahrer mit der schnellsten Rundenzeit gewinnt.

Die schnellste Runde wird auch weiterhin eine Schlüsselrolle bei den neuen Sponsoring-Aktivitäten von Visa Europe spielen. Neben der handgefertigten Trophäe erhält der schnellste Fahrer von der FIA zwei zusätzliche Punkte in der Fahrerwertung, die zu den im Rennen gewonnenen Punkten addiert werden.

Mark Antipof, Chief Officer Sales and Marketing bei Visa Europe: «Die Partnerschaft von Visa Europe mit der Formel E ist die perfekte Verbindung zweier innovativer Marken. Die Formel E treibt den Wandel hin zu einer elektrischen Zukunft und revolutioniert den Motorsport. Wir bei Visa erfinden Zahlungsservices durch wegweisende Technologien neu, um das Bezahlen einfacher, bequemer und sicherer zu machen. Wir suchen stets Partner, die ebenso Innovationsführer sind. So war es für uns selbstverständlich, die Unterstützung dieses evolutionären Sports durch ein globales Sponsoring für die nächsten drei Jahre auszubauen. Ausserdem sind wir sehr erfreut darüber, dass wir Nelson Piquet jr. als neuen Visa Markenbotschafter gewinnen konnten. Visa Europe sponsert damit zum ersten Mal einen weltbekannten Fahrer dieses Formats. Dies gibt uns die grossartige Möglichkeit, die Fans noch näher ans Geschehen heranzubringen.»

Alejandro Agag, CEO der Formel E: «Wir freuen uns, dass Visa Europe offizieller Zahlungsservice-Partner der Formel E geworden ist. Bereits in der letzten Saison hat Visa durch das Sponsoring des London ePrix und der ‹Visa Fastest Lap› die Art von Innovationsführerschaft demonstriert, die die Formel E antreibt. Visa ist ein weltbekanntes Unternehmen und steht für wegweisende Innovationen. Dies sind Eigenschaften, die Visa aus meiner Sicht zu einem perfekten Partner der Formel E machen. Unsere Partnerschaft beweist einmal mehr das aufstrebende Profil und den Erfolg der Formel E.»

Nelson Piquet jr., FIA-Formel-E-Meister der Saison 2014/2015: «Ich bin sehr stolz darauf, als Visa Markenbotschafter in die kommende Rennsaison 2015/2016 zu starten. Es ist eine grosse Ehre, Partner einer globalen und branchenführenden Marke zu sein. Als Fahrer in der weltweit ersten elektrischen Rennserie kann ich mich sehr gut mit den Schwerpunkten Innovation und Technologie identifizieren, für die Visa steht. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit Visa in der kommenden Saison an spannenden Kampagnen zu arbeiten.»

Visa möchte über das Sponsoring mit Karteninhabern, Mitgliedsbanken und Händlern aus allen europäischen Märkten interagieren. Dies geschieht durch eine Mischung aus digitalen, traditionellen und Social-Media-Marketingaktivitäten. Die Formel E nutzt bereits soziale und digitale Medien auf innovative Weise und bringt so Fans ins Zentrum des Renngeschehens. Zukunftsweisende Initiativen wie der FanBoost bieten eine neue Stufe von Interaktion, die es so bisher im professionellen Sport noch nicht gab. Beim FanBoost bekommen die Anhänger die Möglichkeit, im Rahmen eines Social-Media-Votings ihren Lieblingsfahrer zu wählen und ihm damit im wahrsten Sinne des Wortes einen zusätzlichen Energieschub zu geben.

Die neue Visa Markenpositionierung «Always On» wird während der Meisterschaft ebenfalls aktiviert und sichtbar sein. Sie ist einerseits Ausdruck für Visas Kundenversprechen und spiegelt andererseits Visas zentrale Rolle im Zahlungsverkehr wider.

Über Visa

Visa Europe ist das führende Zahlungssystem in Europa. Wir gehören Mitgliedsbanken und Zahlungsservice-Anbietern aus 37 europäischen Ländern. Visa Europe entwickelt kontinuierlich neue Technologien und Services, mit denen Millionen Verbraucher, Unternehmen und Behörden in Europa bargeldlos bezahlen können.

Für die Ausgabe von Visa Bank- und Kreditkarten, für die Verträge mit Händlern und die Festlegung von Kartengebühren sind unsere Mitgliedsbanken zuständig. Visa ist zudem auch der größte Zahlungsprozessor in Europa. Wir verarbeiten pro Jahr mehr als 16 Milliarden Transaktionen, in Spitzenzeiten wickeln wir bis zu 1.622 Transaktionen pro Sekunde ab.

Unsere Mitgliedsbanken haben in Europa mehr als 500 Millionen Visa Karten an ihre Kunden ausgehändigt. Jeder sechste in Europa ausgegebene Euro wird mit einer Visa Karte bezahlt. Der Gesamtumsatz mit Visa Karten (an Geldautomaten und im Handel) liegt derzeit bei über 2 Billionen Euro, die Ausgaben im Handel betragen 1,5 Billionen Euro.

Visa Europe hat seinen Sitz in Großbritannien und ist seit 2004 unabhängig von dem amerikanischen Konzern Visa Inc. Wir haben eine exklusive, unwiderrufliche und unbefristete Lizenz für Europa und kooperieren mit Visa Inc., um weltweites Bezahlen mit Visa zu ermöglichen.

Weitere Informationen unter www.visa.de, im Newsroom unter www.mynewsdesk.com/de/visa und bei Twitter unter @VisaEurope_DE

Ähnliche Objkete :